Montag, 29. Dezember 2014

Steirer Thomas Amon wird Österreichs bestes Malemodel!


Am Sonntag fand das Finale von Österreichs Nächstes Malemodel 2014 in Wien statt. Mit 4 Punkten Vorsprung gewann der Steirer Thomas Amon (20, aus Deutschlandsberg) vor dem Kärntner Markus Singer (24, aus Maria Rain). Dritte wurde der Vorarlberger Guntram Jörg (26, aus Nüziders), der nach der Vorrunde sogar mit dem späteren Sieger in Führung lag. Auf Platz 4 landete mit Ronald Spiesz der einzige Burgenländer im Finalfeld (21, aus Halbturn), Rang 5 ging an den Niederösterreicher Arlind Hani (21, aus Korneuburg).

Für die Steiermark ist der Erfolg eine Premiere: Beim Malemodel-Contest war der bisher beste Platz 2012 ein dritter Platz vom Grazer Roland Wallner. Bei den Frauen jedoch ging 2008 bereits der Titel an die Kalsdorferin Julia Ganster und damit an die Grüne Mark.

Die Jury am gestrigen Abend bestand aus Fotograf Manfred Danner, PR-Managerin Renate Wachta, Model Noemi Kauf (Finalistin von Österreichs Nächstes Topmodel 2014), Fotograf Albert Stern (der für den kurzfristig erkrankten Robert Gaida einsprang), Make Up Coach und Make Up Artistin Ruth Kiessling sowie Jademodels-Manager Dominik Wachta. 

Thomas Amon gewann neben einem 3-jährigen Profimodel-Vertrag bei Jademodels, eine komplette Ausbildung in Blickrichtung internationales Modelbusiness, darf am Förderprogramm "Jademodels 4 Fashionweek NYC 2015" teilnehmen und erhält ein spektakuläres Unterwasser-Shooting mit Fotograf Robert Gaida.

„Deauville“ von Schräg-Designer HARALD GLÖÖCKLER


Neues vom schrägsten Designer im deutschsprachigen Raum... Bei der diesjährigen Frühjahr-/Sommerkollektion „Deauville“ von POMPÖÖS DESIGN by HARALD GLÖCKLER und QVC hat sich der Designer HARALD GLÖÖCKLER von dem Glanz des legendären Seebads in der Normandie verführen lassen: Von dem sportlich eleganten Look der Damen, die dort jährlich ihre Sommertage verbringen.

Zusammengefasst ist alles im neuen Lookbook: Das Lookbook als E-Paper finden Sie hier: bit.ly/1z2VlRe Das Lookbook als PDF und das Bildmaterial finden Sie als Download unter: bit.ly/1DLGxJF

Sonntag, 28. Dezember 2014

Vorstellung: Neues Modelabel Sequingirls by Rose G.


Sequin ist das englische Wort für Pailetten. Pailetten ist die Bezeichnung für runde, ovale, flache oder facettierte kleine und sehr dünne Plättchen, meist mit einem Durchmesser unter 10 mm. Diese Plättchen aus Metall oder Kunststoff glitzern und glänzen im Licht variantenreich und geben Kleidern einen glamourösen Look.

Für die junge Designerin Rosanna Gazzana sind diese Pailetten die Grundlage ihrer Modeentwürfe und gleichzeitig Namensgeber Ihres neuen Modelabels Sequingirls by Rose G. Unter Sequingirls by Rose G. bietet TaliBoelt® Couture glamourös-glitzernde Abendkleider, Röcke und Leggins an. Entworfen und umgesetzt wurde die erste Kollektion von der Inhaberin und Designerin des Modelabels Sequingirls Rosanna Gazzana. Die Kleider sollen durch freche und sexy-stylische Schnitte und Ausführungen gerade jüngere party- und Nightlife-begeisterte Frauen ansprechen.

Die glamourösen Glitzerkleider, Röcke und Leggins sind mit unterschiedlichen hochwertigen Pailettenstoffen und Farben ausgeführt. Höchste Qualität in der Verarbeitung, im Schnitt und die Verwendung von hochwertigen Stoffen kennzeichnen die Modelinie. Die Bekleidungsteile sind vom Entwurf bis zur Produktion Made in Bavaria. "Glitzer, Glamour, Party und Nightlife sind für mich Ausdruck von Lebensfreude und Lebensgenuss und bilden die Basis meiner Entwürfe und Ideen für das Modelabel Sequingirls und die erste in 2015 kommende Modekollektion", so Designerin Rosanna Gazanna.

Für 2015 und 2016 sind neben Abendkleidern, Cocktailkleidern, Röcken und Legginhosen auch Schmuck und Accessoires geplant. Sequingirls by Rose G. ist jung, frech und sexy. Das Modelabel spricht Frauen an, die das Leben genießen und selbstbewusst sind. Party, Nightlife, Reisen und Lifestyle sind wichtige Facetten in dieser jungen glamourösen Erlebniswelt. Sequingirls wird allen Fans von Glamour, Glitzer und Nightlife eine Community Plattform auf der Webseite anbieten.

Im Social Web finden Freunde und Fans das Modelabel auf Facebook, Instagram, Tumblr und Twitter. Ein Youtube Sequingirls Brandchannel ist ebenfalls geplant.

Foto (c): TaliBoelt® Couture

Freitag, 26. Dezember 2014

Österreich Casting für New York Fashionweek 2015


Heute Nachmittag gab es die einzige Chance sich über Österreich direkt für die New York Fashionweek zu qualifizieren. Eine New Yorker Castingagentur war auf Rundreise in Europa um direkt für die berühmte Modewoche die Models zu casten. Insgesamt gab es in ganz Europa 10 Castings, wobei das einzige Österreich-Casting bei der Agentur Jademodels International stattfand. Jademodels ist als einzige österreichische Agentur offizieller Partner und konnte mit Aleksandra Zdero und Anicca Egger in den letzten 2 Jahren schon zwei Topmodels für die größte Fashionweek der Welt entsenden.

Foto (c): Jademodels/Dominik Wachta

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Prada-Model KATERINA NETOLICKA tot im Bad


Der Fall war mysteriös: Am 9. November wurde Topmodel Katerina Netolicka (26) tot in der Badewanne ihrer Wohnung im nordböhmischen Litvinov gefunden. Jetzt ist das Obduktionsergebnis des PRADA Models da und ergibt einen natürlichen Tod als Todesursache.

Netolicka war neben der Modelkarriere auch erfolgreiche Kickboxerin und hatte nach dem Training kurz vor ihrem Tod bereits über Müdigkeit geklagt. Ein Fremdverschulden könne auf jeden Fall ausgeschlossen werden, teilte ein Sprecher der Polizei in Most am Dienstag mit.

Ihre Familie, ihr Freund Jakub Petruzalek und die Modewelt tragen auf jeden Fall trauer. Rest in Peace Katerina!

Foto (c): Action Press

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Rolene Strauss ist Miss World 2014


Die schönste Frau der Welt kommt aus Südafrika: Rolene Strauss (22) entschied am Sonntag in London den Miss-World-Wettbewerb für sich. Die 20-jährige Miss Austria, Julia Furdea aus Asten, schied in der ersten Runde aus und schaffte es damit nicht in die Top 25.

Furdea zeigt sich aber sportlich: "Ich freue mich sehr für die verdiente Siegerin", schrieb die Oberösterreicherin auf Facebook. "Ich bedanke mich herzlich bei allen, die mich in den letzten 4 Wochen unterstützt haben und mir Kraft und Mut zugesprochen haben."

Foto (c): Reuters

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Österreicherin Nadine Leopold wird KEIN Victorias Secret Model

Schade! Nadine Leopold (in Österreich von Tempomodels vertreten) war immerhin knapp daran, konnte bereits regionale Produktionen für Victorias Secret vorweisen, doch als "Victorias Secret Model" darf sie sich weiterhin nicht bezeichnen.

Bei den Castings für die Luxus-Wäschefirma in Amerika schied die Österreicherin wie viele 1000 de andere Models aus und wird nicht bei der großen Show dabei sein.

Immerhin haben die regionalen Produktionen für das Label Nadine Leopold einen gewissen Namen in Österreich gemacht, wir wünschen ihr, dass sie diese Präsenz positiv nutzen kann!

Samstag, 13. Dezember 2014

Kurioser Erfolg: Österreicherin wird Dritte bei Model-Weltfinale für Liechtenstein


Eine Österreicherin wird Dritte bei einem Weltfinale und trotzdem kann sich Österreich (nicht wirklich) darüber freuen. Rebecca Enz schafft etwas was vielen Österreicherinnen in den letzten Jahren bis Jahrzehnten verwehrt geblieben ist. Als "second runner up", gleichbedeutend mit dem dritten Platz, beim Best Model of the World 2014 würde sie für den besten Platz seit Ewigkeiten für unser Land sorgen. 

In der "Neuzeit" solcher Bewerbe war lediglich die Vorarlbergerin Rebecca Gaspers besser platziert, die als Siegerin von Österreichs Nächstes Topmodel 2009 bei ihrem Weltfinale den vierten Platz schaffte und das trotz ihrer (damals) 27 Jahren. Enz hätte mit ihrem dritten Platz dieses Ergebnis sogar toppen können, trat aber für Liechtenstein an.

Wieso Enz jedoch als Liechtensteinerin geführt wird, haben wir versucht zu recherchieren. Tatsächlich belegte nämlich die Wienerin bei der Österreich-Ausscheidung Rang 2 hinter der Burgenländerin Julia Kraft. Als Zweite von Österreich ließ man Enz also einfach als "Best Model of Liechtenstein" antreten, eine etwas seltsame Vorgehensweise, die aber leider auch schon einmal beim Contest "Queen of the World" vorkam, wo eine Deutsche für Liechtenstein sogar den Sieg holte.

Es soll die Leistung von Rebecca Enz nicht schmälern, doch die Veranstalter selbst haben sich mit dieser Vorgehensweise zumindest in ein etwas fragwürdiges Licht gerückt. 

Foto (c): privat/Facebook

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Kärntner Modelagentur Iris Mann aufgelöst


In Kärnten gab es lange Zeit nur von der Wiener Modelagentur "Jademodels" eine Dependance (Jademodels Kärnten), sonst keine einzige offizielle Modelagentur. Neben einer Modelschule und einer Event-Agentur, die teilweise auch auf Modelevents tätig ist, dachte sich Ex-Miss Kärnten Iris Mann wäre es eine gute Idee eine zweite Modelagentur als Mitbewerb ins Leben zu rufen. Vor einiger Zeit gab sie diese Pläne nach nicht einmal 12 Monaten jedoch wieder auf, die Homepage, die Facebook-Plattform und alles weitere sind mittlerweile verschwunden. Damit bleibt Jademodels die einzige klassische Modelagentur in Kärnten und hat bis auf Nadine Leopold (Tempomodels) so gut wie alle international erfolgreichen & aktiven Kärntner Models unter Vertrag. Iris Mann fand mittlerweile eine Anstellung im Betrieb ihres Vaters und kümmert sich seitdem als Geschäftsführerin um die Willi Mann Immobilien.

Samstag, 22. November 2014

INTERNATIONALE WARNUNG: Trick um Models in Escort zu zwingen!


Mehrere internationale Scouting- und Model-Agenturen haben gestern eine Warnung heraus gegeben. Auf Facebook sucht eine Frau (Name der Redaktion bekannt) vermeintlich für eine Agentur in Istanbul Models & Hostessen. Sie verspricht reiche Kunden zu haben, auch die Größe der Models soll nicht relevant sein. Die Agentur ist offenbar niemandem in der Branche bekannt.

Tatsächlich dürfte es sich um einen internationalen Menschenhändler-Ring handeln, wie eine asiatische Scouting-Agentur in der Warnung an die internationalen Partner schreibt. Der Trick soll sein, junge Models ohne Agentur bzw. ohne ihre Agentur dazu zu bewegen nach Istanbul zu fliegen, am Airport sollen ihnen dann die Reisepässe abgenommen werden.

Die Passports sollen die Models erst dann zurück bekommen, wenn sie als Escort gearbeitet haben. Die reichen Kunden sollen ältere Männer sein, für die ein Begleitservice zu Events übernommen werden soll, "Was danach passieren soll, liegt auf der Hand..." meint Bo Wentao von der Scouting-Agentur "Modelscout Asia".

Diese Masche ist auch nichts Neues und kommt immer wieder vor. Jungen Models möchten wir von Starmodels.at ein  paar Tipps mit auf den Weg geben um solchen Situationen zu entgehen:

1) Sucht euch eine verlässliche Muttermodel-Agentur oder ein Modelmanagement, die sich mit internationalem Modelbusiness auskennt.

2) Wickelt Aufträge ausschließlich über die Agentur eurer Wahl ab, sie haben meist ein jahrelanges Know How und können euch dementsprechend beraten.

3) Agenturen die Models von weit entfernten Ländern im Facebook anschreiben, sind fast ausschließlich unseriös oder unprofessionell. Eine Agentur die Models weit weg vom eigenen Standort hat, möchte mit einer professionellen Partner-Agentur zusammen arbeiten, die sich um Portfolio, Ausbildung, Video-Sedcard, Sedcard, Polaroids und deren Aktualisierungen kümmert, was sie auf die Entfernung auch selbst kaum in der Lage ist zu administrieren. Ausnahmen sind Agenturen die den Models dann raten zu einer guten Agentur im eigenen Land oder Umfeld zu gehen.

4) Agenturen die für Auslands-Bookings Models direkt anschreiben, sind entweder unseriös oder so neu in der Branche dass sie kaum Kontakte haben. Hätten sie Kontakte würden sie für sogenannte "On Stay Buchungen" Partneragenturen konsultieren. Erhalten sie von anderen Agenturen also keine Models ist das in jedem Fall kein gutes Zeichen, weil es die fehlende Vernetzung in der internationalen Modelszene oder eben mangelnde Professionalität oder gar fehlende Seriosität zeigt.

5) Googelt eine Agentur die euch anschreibt! Findet man nichts über sie, ist das meistens auch kein gutes Zeichen. Man sollte nicht jeden Bericht auf die Goldwaage legen, da jede Agentur auch ihre Mitbewerber oder Gegner hat, aber die Mehrzahl der Berichte sollte entscheidend sein.

6) Erkundigt euch bei Leuten die mit internationalem Modelbusiness zu tun haben, nach der Agentur im Ausland oder lasst eure Agentur/euer Management das übernehmen.

7) Agenturen die viel versprechen lügen fast immer. Eine gute Agentur hat nicht nötig viel zu versprechen, ihre Referenzen sprechen für sie. Außerdem können Agenturen, außer bei Garantie-Buchungen, nicht entscheiden wer gebucht wird, das entscheiden nämlich die Kunden.

8) Lockt eine Agentur mit "reichen Kunden" ist das fast ausschließlich ein Kürzel für Escort-Dienste. Wenn die Agentur dann auch noch auf die Größe keinen besonderen Wert legt ist höchste Alarmstufe gegeben! Die Größe ist definitiv ein Kriterium in der Branche!

Montag, 1. September 2014

15-jähriges Model stirbt bei Workshop

LUSTENAU. Eine 15-Jährige aus Lustenau ist Samstagnachmittag in der Bregenzer Ach ertrunken. Die 15-Jährige war bei einem Foto-Workshops ausgerutscht und in den Fluss gestürzt.

Erst knapp eine Stunde später konnte sie geborgen werden. Alle Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Der Unfall ereignete sich auf den Sandplatten in der Mitte des Flusses zwischen Bregenz und Lauterach. Zum Unfallzeitpunkt war laut Zeugenaussagen niemand in unmittelbarer Nähe.

Der Sturz sei so schnell gegangen, dass die anderen Kursteilnehmer die junge Frau nicht mehr herausziehen hätten können. Sie wurde von der Strömung mitgerissen und unter Wasser gezogen. Fast eine Stunde später wurde die 15-Jährige von Tauchern der Wasserrettung aus drei Metern Tiefe geborgen.

Die Ärzte konnten ihr aber nicht mehr helfen. Insgesamt waren mehr als 60 Einsatzkräfte von Wasserrettung, Rotem Kreuz und Polizei im Einsatz. Weitere Erhebungen werden seitens der Polizei noch durchgeführt.

Quelle: APA

Dienstag, 26. August 2014

Miss Spanien outet sich als Lesbe!


Auf Instagram teilt die 24-jährige Miss und Schauspielerin Patricia Yurena Rodriguez viele private Momente. Doch bei diesem Foto bangte Miss Spanien vor den Reaktionen: Denn sie zeigte sich das erste Mal mit ihrer Freundin, der DJane Vanesa Cortes!

Bezeichnenderweise gab sie dem Liebesbeweis den Titel „Romeo und Julia“ und fügte noch drei Affen-Emojis hinzu, die sich Ohren, Augen und Mund zuhalten. Ein großer Schritt:

Damit ist Rodriguez die erste nationale Schönheitskönigin weltweit, die sich offen als lesbisch bekennt! Dies schreibt der britische „Telegraph“.

Foto (c): Screenshot Instagram-Account

Donnerstag, 5. Juni 2014

Models in China verhaftet! Die wahre Geschichte!


Die Aufregung war groß, Models mit Touristenvisum in China wurden verhaftet, Internetblogs warnten Models davor nach China zu gehen, Agenturen davor Models nach China zu schicken und Models die bereits in China waren davor vor die Türe zu gehen. Kurzum der absolute Supergau für das chinesische Modelbusiness.

Starmodels.at hat sich bewusst der Panikmache nicht angeschlossen, sondern stattdessen lieber recherchiert was die wahre Geschichte hinter den verhafteten Models in China ist. Wir haben dabei mit Modelagenten via Skype telefoniert, die in China ihren Hauptsitz haben und uns ausführlich mit Informationen aus erster Hand versorgten.

In Wirklichkeit ging es in China nicht um eine gezielte Aktion (wie fälschlich von Online-Medien berichtet wurde) um Visum-Missbrauch entgegen zu wirken, es ging tatsächlich um einen bösen Streit zwischen 2 der größten chinesischen Modelagenturen. Der Streit eskalierte dermaßen, dass die eine Agentur der anderen Agentur eine Falle stellte, Anzeige bei der Polizei erstattete und ein Fake-Casting inszenierte, bei dem die Polizei vor Ort wartete.

"Die Models wurden tatsächlich inhaftiert, aber am nächsten Tag wieder aus dem Gefängnis entlassen." erklärte uns ein Modelagent aus Shanghai. Die Lage sei stabil, aber generell wäre es nicht sehr ratsam Models mit Touristenvisum nach China zu schicken, da gerade in China vieles wesentlich strenger gehandhabt wird.

Auch politisch ist die Sache sehr offensichtlich, in China haben wir ein Regime an der Macht das solche Sachen mit dementsprechender Strenge handhabt, in anderen Ländern ist es aber eher ein Kavaliersdelikt wenn jemand mit einem Touristenvisum als Model arbeiten geht. Dennoch sollte man bedenken, dass es auf jeden Fall gegen das Gesetz ist, weil so auch die Einkünfte schwarz verdient werden und es das Risiko nicht wert sein sollte. Auch in anderen Ländern drohen teilweise hohe Strafzahlungen für Vergehen dieser Art.

Fotocopyright: oldskoolman

Montag, 26. Mai 2014

ÖNTM-Siegerin zwischen Wunderland & Indien


Ein Sieg bei Österreichs Nächstes Topmodel, der bundesweiten Modelwahl von Jademodels International, kann sich für die Siegerinnen ziemlich auszahlen. Etwas was schon in der Vergangenheit Julia Ganster, Astou Maraszto oder Aleksandra Zdero mit tollen Auslands-Bookings bewiesen haben, stellt jetzt auch Österreichs Nächstes Topmodel 2012 Melanie Kogler unter Beweis:

Die sympathische Globasnitzerin kann auf einen vollen Terminkalender blicken: Gerade noch hat sie für das Modelabel Wunderland von Haute Couture Preisträgerin Christiane Kohlmey die neue Werbelinie mit Fotograf Peter Güttenberger umgesetzt, schon geht es nach Engagements in Mailand, Deutschland und der Schweiz weiter auf Reise: Indien und China rufen nach dem erfolgreichen österreichischen Model-Export.

"Viel zuhause werde ich wohl in nächster Zeit nicht sein!" lacht die blonde Schönheit, die sich auf ihre Model-Abenteuer in Asien sichtlich freut. In New Delhi trifft sie auf 2 weitere Jademodels, denn die Tirolerin Angelina Stolz (3.Platz Österreichs Nächstes Topmodel 2013) sowie das Tiroler Männermodel Andreas Bichler sind schon erfolgreich in der indischen Metropole unterwegs.

Am 07.06.2014 veranstaltet Wunderland dann in Kooperation mit der P & R Agentur von Peter Güttenberger die "Italienische Nacht in Velden", Kogler könnte da schon im Flieger Richtung Indien sitzen: "Wir könnten das Go unseres Partners in Indien jederzeit bekommen, warten nur noch auf die genauen Flugdaten!" erklärt Melanies Manager Dominik Wachta.

Sollte Kogler noch nicht in Indien sein wird sie als Ehrengast der Veranstaltung beiwohnen, bei der unter anderem ihre Schwester Julia Kogler neben Anicca Egger am Laufsteg zu sehen sein wird. Mit Manon Krulis und Selen Bulczynska sind insgesamt 4 Jademodels-Schönheiten im Catwalk-Einsatz.

Auch am Programm der italienischen Nacht steht ein Auftritt des Italo-Barden Guiseppe Palermo, präsentiert werden neben der Kollektion von Wunderland auch Schmuck von Mura Rawa sowie edle Fashion von der Boutique Affaire sowie der Boutique DiCapri. Der Beginn des Events in Velden wurde für 17.17 Uhr angesetzt.

Fotocopyright: Peter Güttenberger

Freitag, 9. Mai 2014

Miss Siegerin aus Deutschland sitzt seit heute hinter Gittern


Missen-Karriere oder Knast-Karriere? Die 20-jährige Linda Dohmen dürfte sich für die Karriere hinter gesiebter Luft entschieden haben. Erst vor kurzem gewann sie die Wahl zur Miss Krefeld 2014.

Offenbar jedoch dürfte man auch in Deutschland als Miss nicht das große Geld machen. Sie kündigte nach ihrem Titelgewinn nämlich ihren Job als Supermarkt-Kassiererin und bekam darauf hin finanzielle Probleme.

Heute morgen wurde sie mit dem Verdacht auf einen Überfall mit geplanter Geiselnahme auf einen Supermarkt verhaftet. Die Ermittler werfen ihr vor, sie hätte gemeinsam mit ihrem Bruder Frank die Straftat geplant und in Kürze ausgeführt.

Ein Sprecher des LKA in Düsseldorf gegenüber der BILD-Zeitung: "Bei den Durchsuchungen haben wir eine Maschinenpistole mit Schalldämpfer, Einbruchswerkzeug, Fesseln und eine Vollgummimaske sichergestellt." Aktuell sitzt Dohmen in U-Haft.

Schade, denn sie hätte durchaus das Zeug für eine Karriere als Miss oder Model gehabt. Sollten sich die Vorwürfe als richtig heraus stellen (es gilt natürlich die Unschuldsvermutung) wird es das wohl gewesen sein mit der Karriere.

Fotocopyright: Miss Kreefeld Corporation

Amazon patentiert Fotografie mit weißem Hintergrund!

Das dürfte wohl weltweit für Aufregung in Fotografen-Kreisen sorgen! Der Konzern Amazon, der hinter der gleichnamigen Internetplattform steckt, patentierte sich beim US-Patentamt das Fotografieren von Personen mit weißem Hintergrund. Nach 3 Jahren Bearbeitungszeit wurde dieser Antrag angenommen und das Patent Amazon zuerkannt!  

Der Patentbescheid US 8,676,045 B1 sorgt deshalb für ordentliche Aufregung unter professionellen Fotografen in Amerika, wahrscheinlich bald in aller Welt. Sie befürchten, dass der Konzern künftig Lizenzen einklagen könnte. Juristen allerdings beruhigen etwas: "Es sei sehr unrealistisch, in diesem Fall Patentverletzungen zu beweisen. Dazu seien die Spezifikationen zu detailliert beschrieben, Fotografen hätten hunderte Möglichkeiten, Studiofotos auf andere Art und Weise als Amazon aufzunehmen und die Wahrscheinlichkeit zufällig mit diesen Einstellungen zu arbeiten ist so gut wie nicht vorhanden."

Wieso der Online-Händler sich ein Set mit weißem Hintergrund als Patent angemeldet hat, darüber kann nur spekuliert werden. Die Bandbreite der Spekulationen ist sehr breit gefächert. Von medialer Aufmerksamkeit der Handlung bis hin zu einer Strategie möglichst viele Patente anmelden zu wollen, einem möglichen Verkauf solcher Patente oder auch dem Eigenschutz vor Patentrollen wird viel gemutmaßt.

Donnerstag, 8. Mai 2014

Demo gegen Germanys Next Topmodel!


Unangenehmer Gegenwind für Alt-Model Heidi Klum. Gegen Sie und ihr TV-Format "Germanys Next Topmodel" wurde heute in Köln eine Demo gegen das Format initiiert. In Köln befindet sich der Sitz von Pro 7 und der Produktionsfirma 7 One Media.

Die Veranstalter der Demo protestieren dagegen, dass Sendungen wie Germanys Next Topmodel ein "einseitiges und unrealistisches Frauenbild transportiere und so Mädchen in Essstörungen treibe." Je nach Bericht sollen die Teilnehmerzahlen an der Demo zwischen 200 und 400 Teilnehmern gelegen haben.

Auf den Plakaten der DemonstrantInnen stand zum Beispiel "Lasst mich doch fett sein - es kann nicht jede beim Ballett sein", "Jeder Jeck is anders" und "Heidi, für dich haben wir heute leider kein Foto". Dieser Satz bezog sich auf das bekannte Zitat, mit dem Klum einer Kandidatin zu sagen pflegt, dass sie aus der Sendung ausgeschieden sei.

In der Modelbranche selbst wirft man dem Format auch vor, es sei "nicht realitätsnahe und zeige eine Scheinwelt die in der Modelbranche so nicht existiere". Die Veranstalter der Demo waren mit ihrem Statement und der Teilnehmeranzahl "mehr als zufrieden".

Foto: Beispielfoto (Kein Model von Germanys Next Topmodel!)

Fotocopyright: Reuters/Bondareff

Mittwoch, 7. Mai 2014

Auslandskarriere: Tirol ist stolz auf Stolz!


Die Völserin Angelina macht Tirol stolz! Angelina Stolz, ihres Zeichens nach Tirols Nächstes Topmodel 2013 Siegerin, zeigt als Model weiterhin international auf. Nach einem Engagement in Mailand, gemeinsam mit Österreichs Nächstes Topmodel 2012 Siegerin Melanie Kogler (Kärnten), folgt auch sie dem Tiroler Malemodel Andreas Bichler (wir berichteten) nach Indien. 

Für Bichler könnte hingegen das Engagement nicht besser laufen: Gleich am ersten Tag räumte er einen Online-Katalog bei Zalando Indien ab (Zalando heisst in Indien Jabong) und konnte dabei so überzeugen, dass er jetzt für Zalando Indien generell das fixe Model wurde. Jademodels-Manager Dominik Wachta freut sich über den Erfolg seiner Models: "Gerade in Tirol haben wir einige sehr talentierte Models die Angelina und Andreas bald zur internationalen Karriere folgen könnten!"

Insgesamt hat das Wiener Modelmanagement, das seit Kurzem auch einen Sitz in London hat, in den letzten Monaten 20 Models zur internationalen Karriere verholfen. Von New York bis über Mailand, Paris, Shanghai oder eben China war alles dabei. Da der Modelkader mit lediglich knapp 100 Models bewusst klein gehalten wird, ergibt das einen beachtlichen Schnitt.

Die 20-jährige Angelina Stolz wird noch im Mai nach Indien fliegen und hat dort wie Bichler einen 3-monatigen On Stay Aufenthalt.

Fotocopyright: Federico Sorrentino / Mailand

Dienstag, 6. Mai 2014

Stellamodels verpflichtet "Ixi" aus der XXXLutz Werbung


Chiara Pisati, einer breiten Öffentlichkeit mehr bekannt als "Ixi" aus der XXXLutz Werbung, unterschrieb vor Kurzem einen Profimodel-Vertrag bei Stellamodels. Der Agentur rund um Roberta Manganelli gelang damit ein guter Deal, den Pisati verfügt nicht nur über einen hohen Bekanntheitsgrad, sondern bringt auch alles mit was man für eine Modelkarriere benötigt.

Privat ist die 18-jährige mit Promi-Fitnesstrainer Christopher Frank (27) liiert. Frank hat sich einen medialen Namen gemacht durch seine Affaire mit ORF-Lady Cathy Zimmermann (33).

Karrieremässig könnte es für das Jungmodel bald nach Asien gehn: "Meine Mutter sagt ich hätte ein Manga-Gesicht. In Asien lieben sie mein Gesicht. In Kambodscha haben die Leute mich im Flugzeug fotografiert. Beim Security Check wurde ich nicht gecheckt. Ich musste nicht mal die Schuhe ausziehen." erklärt die Halb-Italienerin (die Mutter stammt aus Mailand) gegenüber einem österreichischen Magazin.

Wir wünschen dem prominenten Neo-Model jedenfalls Alles gute für die weitere Karriere!

Fotocopyright: privat/Chiara Pisati/Facebook-Profil


Montag, 5. Mai 2014

Nhut La Hong Design GmbH ist insolvent


Traurige News auch aus dem Modebereich in Wien. Was schon seit einiger Zeit hinter vorgehaltener Hand geflüstert wurde, ist tatsächlich eingetreten: Die Nhut La Hong Design GsmbH steht vor der Pleite. Der Insolvenzantrag liegt bei Gericht. Zur Höhe der Schulden und Zahlungsausstände gab es noch keine Angaben.

Bei der Firma gab man für die Zahlungsprobleme mehrere Gründe an: Zum einen brannte 2011 das Atelier des Designers in der Wiener Kärntnerstrasse aus. Während des Umzuges im, Jahr 2012 ins Wiener Stilwerk wurde als Übergang ein Kellerlokal gemietet. Dort gab es gleich 2 mal (!!!) Wasserschäden, angeblich mit einem Millionen-Schaden.

Nach dem zweiten Wasserschaden bestand die UNIQUA Versicherung auf eine Beweissicherung die aktuell noch immer läuft. Von Seiten der Nhut La Hong Design GsmbH wiederum spricht man von einer "mehrmaligen Hinhaltetaktik" der UNIQUA. Man gibt unverholen der Versicherung die Schuld für die "Cash Flow Probleme".

Im Management von La Hong hält man nun einen Prozess gegen die Versicherung für unumgänglich. Den Insolvenzantrag nannte das Management als "unausweichlich". Denkbar sei, zu einem späteren Antrag ein Sanierungsverfahren zu beantragen.

Als Gesellschafter der Design-GmbH scheint La Hong übrigens nicht mehr auf, sie gehört heute der Kärntner Unternehmerin Daliborka Oleschko und der Marketing-Geschäftsführerin Eva Prader.

Fotocopyright: APA/Herbert Neubauer

Scheidung bei Supermodel Adriana Lima


Supermodel Adriana Lima lässt sich scheiden. Der Victoria`s Secret Engel und NBA-Basketballer Marko Jaric gehen nach 5 gemeinsamen Ehejahren getrennte Wege.

"Nach langen und sorgfältigen Überlegungen haben wir uns entschieden, uns nach fünf Jahren Ehe voneinander zu trennen", richteten Adriana Lima und Marko Jaric dem "People"-Magazin in einem gemeinsamen Statement aus.

Das Paar hat mit der 4-jährigen Valentina und der 18-Monate alten Sienna zwei gemeinsame Töchter, die auch nach der Scheidung beide Elternteile aktiv in ihrem Leben haben sollen.

Im Februar 2009 gaben sich Lima und Jaric das Jawort, drei Jahre nachdem sie sich bei einer Party in Los Angeles kennengelernt hatten. Der Traum des schönen Paares ist nun aber leider ausgeträumt...

Fotocopyright: Reuters/Danny Moloshok

Miss Tuning 2014 heißt Veronika Klimovits


Die Miss Tuning 2014 heisst Veronika Klimovits. Sie ist damit die Nachfolgerin von Leonie Hagmeyer-Reyinger, die 2013 den Titel holen konnte. Immerhin darf sich die 25-jährige Siegerin darüber freuen, dass sie für ein Hochglanz Fotoshooting für den erotischen Miss Tuning-Kalender zur Verfügung stehen wird und das Gesicht zur Fachmesse der Veredlungsbranche sein wird.

Außerdem borgt ihr der Veranstalter für die Zeit als Titelträgerin einen neuen Skoda Rapid Spaceback, den sie 2015 aber wieder retournieren muss. Auch die Zweit- und Drittplatzierten Julia Oemler (19, aus Petersberg) und Viktoria Fischer (20, aus Schwabmünchen) gehen nicht leer aus. Beide dürfen sich über Taschengeld für einen Sommerurlaub freuen. Die Zweitplatzierte bekommt außerdem eine einwöchige Ibiza Reise für zwei Personen.

Fotocopyright: Tuning World Bodensee

Sonntag, 4. Mai 2014

Vom Playboy-Model zur Strassen-Bettlerin


Eine traurige Geschichte hielt ein Fotograf in Michigan fest. Christa McKenna war in den 70 er Jahren bis in die frühen 80 er Jahre ein beliebtes Model, unter anderem für das Männermagazin Playboy. Die heute 60-jährige war außerdem als "Spider Lady" oder "Schlangenfrau" bekannt, da sie so gelenkig war, dass sie aufgrund ihrer Gabe eine hohe Medienpräsenz erzielen konnte.

Heute ist leider alles anders. McKenna bettelt täglich auf den Strassen von Michigan um Kleingeld. Von ihrem Ruhm aus den 70 er, 80 er Jahren ist nichts mehr übrig. Der ehemalige Star (u.a. der Show "The Gong Show") erbettelt mit viel Glück lediglich 7 US-Dollar am Tag. Das ehemalige Playboy-Model hält dabei ein Schild mit der Aufschrift "60 Jahre alt: brauche einen Job, Gott und Sie – Bitte helft mir." McKenna leidet außerdem unter Skoliose und Stenose.

Wie es so kommen konnte ist McKenna selbst nicht bewusst, wie sie in einem Interview mit einer amerikanischen Zeitung zu Protokoll gab.

Samstag, 3. Mai 2014

Vogue kündigt Zusammenarbeit mit Terry Richardson


Sex gegen ein Shooting in der Stylebibel "Vogue" - dieses unmoralische Angebot soll Star-Fotograf Terry Richardson dem britischen Model Emma Appleton unterbreitet haben. Via Twitter postete das Nachwuchsmodel einen Screenshot ihres Handys bei dem ihr Richardson dieses unmoralische Angebot gemacht haben soll. (Siehe Foto)

Schon in der Vergangenheit kamen Anschuldigungen gegen Richardson junge Models zu manipulieren und angeblich sogar mit minderjährigen Mädchen Sex gehabt zu haben. Das 36-jährige dänische Topmodel Rie Rasmussen behauptete zum Beispiel erst letztes Jahr: "Terry manipuliert junge Mädchen, bis sie sich ausziehen und fotografiert sie dann in erniedrigenden Posen". Angeblich soll es eben mehrfach auch nicht nur beim fotografieren geblieben sein.

Jetzt reagiert Vogue PR-Chefin Hildy Kuryk: "Wir beabsichtigen nicht, ihn weiterhin zu buchen" erklärt sie unmissverständlich dem Hollywood-Blatt "The Wrap".

Gegen Richardson, der ein persönlicher Freund von Lady Gaga und auch Model-Ikone Kate Moss ist, lief übrigens schon eine Petition in der Modelszene: Bei der Petition wurde wegen des Vorwurfes diverser sexueller Belästigungen die großen Modelabels und Magazine dazu aufgefordert dieses Verhalten nicht mehr länger zu tolerieren und ihn zu stoppen. Nach einem kurzen Aufschrei in der Presse passierte aber wieder einmal gar nichts.

Die Qualitäten von Richardson als Fotograf sind natürlich unbestritten. Doch sollte er diese Stellung ausgenutzt haben, ist es wirklich höchste Zeit diesem Treiben und ähnlichen Treiben in der Modelbranche einen Riegel vorzuschieben und jungen Models auch klipp und klar zu sagen: "Ihr habt das nicht notwendig. Wer das Talent hat, den Willen und die Professionalität der schafft es sowieso früher oder später, auch ganz ohne hochschlafen."

 Und für Terry Richardson stellt sich jetzt die Frage: Ist das das Ende seiner Karriere?

Fotocopyright: Twitter/Emma Appleton

Donnerstag, 1. Mai 2014

Peaches Geldof starb an Überdosis Heroin


Model und Moderatorin Peaches Geldof starb nicht wie ursprünglich vermutet an Herzproblemen aufgrund einer Crash-Diät, sondern an einer Überdosis Heroin. Das macht die Sache zwar nicht weniger tragisch, aber erklärbarer, wieso die 25-jährige Jung-Mutter so früh aus dem Leben scheiden musste.

Die Tochter des irischen Rockmusikers Bob Geldof war bekanntlich bereits am 7. April in ihrem Haus bei Wrotham im englischen Kent tot aufgefunden worden. Spekulationen es handelte sich um einen Selbstmord zerstreute die Polizei relativ rasch, unter anderem auch weil kein Abschiedsbrief gefunden wurde.

Bereits im Jahr 2000 war Peaches Geldof`s Mutter im Alter von 41 Jahren an einer Überdosis Heroin gestorben. Geldof hinterlässt ihren zweiten Ehemann Tom Cohen und zwei Söhne im Alter von elf und 23 Monaten.

Fotocopyright: Landmark / PR Photos

130.000 Euro um wie Barbies Puppenfreund "Ken" auszusehen


Es ist bezeichnend für die heutige Zeit, in der bewusst die Oberfläche verstärkt wird, damit die Menschen nicht bemerken dass die ganzen Skandale nur die Spitze des Eisberges sind. Wieso wir die Geschichte des Rodrigo Alves aufgreifen ist leicht erklärt: Wir wollen das Selbstbewusstsein junger Leute stärken, dazu zu stehen wie sie sind und wie sie aussehen.

Ihr alle seid wunderbar, ihr habt es nicht nötig der Natur nach zu helfen! Diese Trends sind wider-natürlich und werden bewusst über die Mainstream-Medien so gesteuert, damit ihr mit euch selbst beschäftigt seid und um somit Unruhe gegen das herrschende System zu verhindern.

Gerade in einer eher oberflächlichen Branche wie der Modelbranche kann man den Hebel ansetzen. Gerade hier kann man das Bewusstsein schaffen, dass jemand auch gut aussieht, wenn er ein paar Kilo mehr hat. Das wahre Schönheit von innen kommt.

Auch viele der erfolgreichsten Models sind nicht die klassischen Schönheiten. Aber sie haben Ausstrahlung, ein unverwechselbares Äußeres, eine innere Schönheit die sie zu etwas Besonderem macht. Rodrigo Alves hat das nicht, er investierte 130.000 Euro darin auszusehen wie Barbies Puppenfreund Ken.

Im Endeffekt wird er wohl ein zutiefst unglücklicher Mensch sein, ein getriebener, der immer mehr und mehr Geld investieren wird und mit seinem Äußeren nie ganz zufrieden sein wird. Unterstützt in seinem falschen Weltbild wird er dabei auch von Mainstream-Medien, die darüber berichten als wäre es das Normalste auf Erden. IST ES ABER NICHT und das gehört, obwohl es eigentlich so offensichtlich ist - auch offen aus bzw. angesprochen.

Ihr seid perfekt so wie ihr seid, arbeitet lieber an euren inneren Werten, lernt aus euren "Fehlern" und macht "Fehler" zu wunderbaren Lernschritten und Weiterentwicklungen.

Übrigens: Ungefährlich sind diese Operationen natürlich genauso wenig! In Brasilien unterzog sich auch Alves einer Behandlung, in der ein spezielles Gel in Brust, Schultern und Bizeps injiziert wurde, bei der kurz nach dem Eingriff eine Infektion mit potenziell tödlichen Bakterien diagnostiziert wurde. Er hat die folgende Not-Operation zwar überlebt, aber noch heute Probleme mit seinem Arm. Ist es das wert? Ich finde nicht!

Fotocopyright: Instagram/Rodrigo Alves

18 Monate Gefängnis für Dolce & Gabbana


Die beiden Stardesigner und Gründer des weltbekannten Labels Dolce & Gabbana Domenico Dolce und Stefano Gabbana müssen für 18 Monate ins Gefängnis. Auch das Berufungsgericht sprach die beiden des Steuerbetrugs für schuldig.

Professor Franz Hörmann von der Wirtschaftsuniversität in Wien oder die Leute des Vereins Freeman Austria (bitte nachgoogeln!) hätte wohl das Steuersystem selbst als das eigentliche Verbrechen gesehen. Doch die Gesetzeslage ermöglichte die Strafverfolgung der 2 Italiener, die jetzt auch in letzter Distanz mit dem Schuldspruch endete.

Domenico Dolce und Stefano Gabbana selbst sind sich keiner Schuld bewusst und haben auch eine Übertretung des Gesetzes stets bestritten. Das Duo war angeklagt, mittels einer Gesellschaft in Luxemburg über mehrere Jahre hinweg etwa eine Milliarde Euro Steuern hinterzogen zu haben.

Die Verschärfung von Steuerkontrollen und die Ahndung auch in Zweifelsfällen, plakativ durch Öffentlichkeits-wirksame Bestrafung Prominenter, ist wohl Synonym für die Weltwirtschaftskrise, die eigentlich eine Bankenkrise ist.

Die Bürger (auch die wohlhabenden oder reichen Bürger) sollen jetzt zahlen dafür, dass Bankensystem und Eliten mit unseren Geldern spekulieren. Im Falle von Dolce & Gabbana oder Uli Hoeness endete dies jetzt mit einer Gefängnisstrafe und damit eigentlich einer Freiheitsberaubung.

Fotocopyright: Reuters

Victoria's Secret Fashion Show erstmals in Europa


Die VICTORIA'S SECRET FASHION SHOW überquert den großen Teich und findet zum ersten Mal in London statt, wo sie im Dezember im CBS Television Network ausgestrahlt werden wird. Es ist somit eine Europa-Premiere, erstmalig findet eine offizielle Show des Unterwäsche-Labels auf unserem Kontinent statt.

Die Show, die heute im Victoria's Secret-Laden auf der Bond Street von den Engeln Adriana Lima und Candice Swanepoel angekündigt wurde, vereint laut Aussendung des Brands Mode, Fantasie und Unterhaltung in einem überwältigenden Schauspiel.

Der Showblock, der in 192 Ländern gesehen wird, wartet mit musikalischen Aufführungen, Interviews auf dem rosa Teppich, Model-Profilen und einem Blick hinter die Kulissen der am vielleicht sogar meist gefeiertsten Modeshow der Welt auf.

Die 2013 Victoria's Secret Fashion Show war übrigens die meistgesehene Abendshow unter Erwachsenen von 18-49 und 18-34 Jahren. Die FASHION SHOW wird von done and dusted, inc. produziert. Edward G. Razek, Monica Mitro, Ian Stewart und Hamish Hamilton sind die ausführenden Produzenten. Hamish Hamilton ist der Regisseur.

Fotocopyright: David M. Benett

Toys"R"Us Mini-Model Tour 2014 gestartet


Es war wieder soweit: Im April startete bei Toys"R"Us die Mini-Model Tour 2014. Ein professionelles Fotoshooting und ein Auftritt im Babykatalog 2015 warten auf den Sieger, der die unabhängige Jury mit seinem gewissen Etwas überzeugt.

"Wer wird das Mini-Model 2014?" Eine Antwort auf diese spannende Frage wird zwischen April und Juni in allen österreichischen Filialen von Toys"R"Us, dem weltgrößten Händler für Spielwaren und Babyartikel, gesucht. In dieser Zeit können Eltern mit Kindern in der Filiale in ihrer Nähe an einem professionellen Fotoshooting teilnehmen.

Das Team von Kids Profi-Portrait setzt die kleinen Nachwuchsmodels bei einem mehrtägigen Shooting dabei ins perfekte Licht und Eltern erhalten für das Familienalbum tolle Aufnahmen von ihrem kleinen Schatz. Im Anschluss haben die Eltern aller Kinder im Alter bis einschließlich zwölf Monaten die Möglichkeit, ihr Kind kostenfrei zur Teilnahme an der Wahl zum Mini-Model anzumelden.

Im Rahmen eines Online-Votings wird aus allen Teilnehmern der jeweilige Standortsieger gewählt. "14 Tage lang besteht die Chance, für den persönlichen Favoriten seine Stimme abzugeben. Am Ende des Votings stehen die jeweiligen Standortsieger fest, die sich bereits über eine Geschenkkarte im Wert von 50 Euro freuen dürfen", berichtet Marie von Heyking, verantwortlich für Event- und Lokalmarketing bei Toys"R"Us.

"Aber auch die Zweit- und Drittplatzierten werden gewiss nicht leer ausgehen." Aus allen Standortsiegern wird im Anschluss durch eine unabhängige Jury das "Toys"R"Us Mini-Model 2014" gewählt. Auf den Gewinner wartet ein professionelles Fotoshooting für den Toys"R"Us Babykatalog 2015 sowie eine Geschenkkarte im Wert von 500 Euro.

Damit ist das nächste Outfit bereits garantiert. Der schönste Preis ist allerdings unbezahlbar - ein Erinnerungsfoto mit dem Lächeln des kleinen Schatzes.

"Bereits seit 2010 findet die Mini-Model Tour jährlich bei Toys"R"Us statt und hat sich damit längst als feste Größe im Eventkalender etabliert. Allein im letzten Jahr haben über 1.100 Kids an der Wahl zum Mini-Model teilgenommen. Die Chance selbst auch dabei zu sein, sollte man sich nicht entgehen lassen", so Marie von Heyking abschließend.

Alle weiteren Informationen zur Toys"R"Us Mini-Model Tour 2014 unter www.toysrus-minimodel.at.

Foto: Beispielfoto

Fotocopyright: oldskoolman

Mittwoch, 30. April 2014

Wird Justin Bieber Unterwäschemodel für Calvin Klein?


Das kanadische Teenie-Idol Justin Bieber soll angeblich zusammen mit Model Kendall Jenner für die neue Kampagne des Modelabels "Calvin Klein" vor der Kamera stehen. Was die Bieber-Fans dabei, sollte das Gerücht stimmen, besonders freuen wird: Ihr Justin soll genauer gesagt für die neue Unterwäsche-Kampagne in Szene gesetzt werden.

 Der 20-jährige Sänger (größter Hit "Baby, Baby") und Kendall Jenner hatten kürzlich unabhängig voneinander heiße Instagram-Bilder von sich in "Calvin Klein" Unterwäsche online gestellt. Seitdem kocht jetzt medienwirksam die Gerüchteküche. Justin fragt seine Fans außerdem: "Was wäre, wenn ich eine ‘Calvin Klein’-Kampagne mache? Kommentiert ja oder nein…"

Was wohl On-Off Freundin Selena Gomez dazu sagen würde, wenn "ihr" Justin mit dem heißen Model Kendall Jenner in Unterwäsche shooten würde?

Foto: Kendall Jenner

Fotocopyright: Instagram/Kendall Jenner

Model wollte Baby für TV abtreiben lassen


Das britische Model Josie Cunningham hat die Chance erhalten bei der britischen Version von Big Brother teilzunehmen. Doch die 23-jährige war bereits schwanger und wollte jetzt für die Teilnahme an der TV-Show ihr Kind abtreiben lassen.

"Ich bin endlich kurz davor, berühmt zu werden. Und ich werde das jetzt nicht ruinieren." wird das Model bei der englischen Zeitung "The Mirror" zitiert. Bei der Zeitung "Daily Mail" legte sie noch nach: "Eine Abtreibung würde meine Karriere vorantreiben. Im nächsten Jahr um diese Zeit werde ich kein Baby haben, sondern berühmt sein und einen leuchtend rosafarbenen Range Rover fahren und ein großes Haus kaufen. Nichts wird sich mir in den Weg stellen."

Die Aussagen von Cunningham lösten auf den Social Medias einen ziemlichen Shitstorm aus. Daraufhin ruderte die 23-jährige zurück: "Ich konnte es nicht tun. Ich dachte wirklich, ich wäre dazu in der Lage, aber ich war es nicht. Ich fühlte das Baby 24 Stunden vorher das erste Mal strampeln. Dieses Gefühl bekam ich nicht aus meinem Kopf."

Hoffentlich gibt es ein Happy End und ihr Baby erfährt nie was seine Mutter einmal vorhatte...

Fotocopyright: Facebook/Josie Cunningham

Fashion goes online: 1828 by zoeppritz


Cool und elegant, modern und minimalistisch, stylish und funktional präsentiert sich ab heute die neue Website von ‘1828 by zoeppritz’ unter www.1828.eu. Sie spiegelt das Selbstverständnis des jungen Modelabels mit großer Geschichte wider und zeigt alle Looks der aktuellen und vorherigen Kollektionen.
„Nach unserem Kollektionsstart im Herbst 2013 gehen wir nun den nächsten Schritt und launchen eine eigene Website für unser Label“, so Giovanni Bergamasco, Geschäftsführer der Zoeppritz GmbH.

„Unsere Kunden, Medien- und Handelspartner können jetzt noch einfacher entscheiden, was sie interessiert: alles rund um unser Unternehmen und den Interiorbereich ist wie gewohnt auf www.zoeppritz.com zu finden; Kollektionen, alle Einzel-Looks und Presse-, Messe- sowie Kontaktinformationen zu ‘1828 by zoeppritz’ auf der neuen Website. Eigene Newsletter sowie Social Media-Präsenzen runden unseren neuen Onlineauftritt zusätzlich ab.“

Im Jahr 1828 von den Brüdern Jacob und Georg Zoeppritz als „Gebr. Zoeppritz zwecks Herstellung von Wolldecken und Flanellen“ gegründet, ist die Zoeppritz GmbH heute eine der ältesten Wollwebereien Europas und Teil der Dr. Zwissler Holding AG. Die Liebe zur Handwerkskunst des Webens und zur Entwicklung neuer Techniken sind seit mehr als 185 Jahren Ansporn, den Unternehmenswerten – Qualität und Tradition, Trend und Leidenschaft – treu zu bleiben. ‘1828 by zoeppritz’ entsteht seit 2013 unter der kreativen Leitung von Jan Alt, Creative Director: sophisticated Looks im unerwarteten Materialmix, top verarbeitet und gleichzeitig anspruchsvoll und individuell – für selbstbewusste Frauen, die auffallen wollen ohne laut zu sein.

Fotocopyright: 1828 by zoeppritz

Lemon Tree als Sommertrend?


Limone, eine der Lieblingsfarben des kanadischen Designers JOSEPH RIBKOFF in seiner Sommerkollektion 2014 – und Sommerlaune pur. Es mag eine Reminiszenz an den Song von Trini Lopez aus dem Jahre 1965 sein oder es ist das Farbspektrum eines modernen Herbariums, das JOSEPH RIBKOFF inspirierte.

Grün in allen Nuancierungen jedenfalls spielt eine wichtige Rolle, vom zarten Gelbgrün über Limette bis hin zum kräftigen Maigrün. Eine der aktuellsten Varianten des Grün-Themas ist Color Blocking mit Schwarz - eine sommerliche Variante zum ‚Little Black Dress‘, dem Look, der zu den Must-Haves jeder Frau gehört. Die besondere Schnitt-Technik und das Spiel mit andersfarbigen seitlichen Einsätzen zeichnen überdies das JOSEPH RIBKOFF KLEID als ‚Schlankmacher‘ aus. Pflegeleichte Stoffe und die gekonnten Fasermischungen modellieren die Figur perfekt.

(www.josephribkoff.com)

Fotocopyright: KK Marketing-Services

Dienstag, 29. April 2014

Tiroler Männermodel erobert internationales Parkett


Der Tiroler Andreas Bichler startet jetzt seine internationalen Modelkarriere! Das Männermodel, das seit 2 Jahren bei Jademodels International in Wien unter Vertrag ist, war bis jetzt in Österreich ein gut gebuchtes Malemodel.

Sein großer Traum war aber immer, sein Können auch auf internationalen Märkten zu zeigen. Den Traum erfüllte ihm jetzt sein Modelmanagement unter Modelmanager Dominik Wachta und Headbookerin Aleksandra Zdero. Ab heute ist der 21-jährige Achenkircher in der indischen Modeszene unterwegs.

Sein Management hat ihm einen 3-monatigen On Stay Aufenthalt bei einer sehr guten indischen Modelagentur in New Delhi eingefädelt. Bichler soll vor allem im Katalog- Bereich eingesetzt werden. Begonnen hat seine Karriere beim Contest "Österreichs Nächstes Malemodel 2012", bei dem Bichler als einziger Tiroler das Finale erreichte und dort Platz 6 belegte.

Er erhielt einen Testvertrag bei Jademodels, konnte überzeugen und wurde Profimodel. Mit seinem internationalen Engagement wandelt er jetzt auch auf den Spuren seiner Landsfrau Angelina Stolz, die ebenfalls über Jademodels den Sprung ins Ausland schaffte und bis vor kurzem in Mailand als Model unterwegs war.

Die 19-jährige Völserin schaffte durch den dritten Platz bei Österreichs Nächstes Topmodel 2013 ihren Durchbruch. "Auch für sie verhandeln wir gerade am asiatischen Markt um nach Mailand weitere internationale Erfolge mit ihr feiern zu können!" meint Dominik Wachta.

SO GINGS WEITER MIT MÄNNER MODEL ANDREAS

Fotocopyright: Andreas Madl

Larissa Marolt als Jurorin bei die große Chance!


Model Larissa Marolt ist die Überraschung bei der ORF-Sendung "Die große Chance". Das Jungmodel aus Kärnten soll in der Jury künftige Talente beurteilen. Neben Show-Ikone Peter Rapp, dem deutschen Blödler Oliver Pocher und Sängerin Petra Frey soll die Kärntnerin den Jurypart übernehmen.

Bekannt wurde das Model eher weniger durchs modeln, mehr durch die RTL-Sendung "Das Dschungelcamp" wo Marolt von abgedreht chaotisch bis liebenswert schusselig das Herz der (deutschen) TV-Zuseher eroberte.

Durch den Erfolg bei der Urwald-Sendung konnte sich die Kärntnerin auch für Lets Dance "qualifizieren" und ist dort nach mehreren Wochen noch immer im Rennen um den Titel.

Für den Auftritt in kolportierten 8 Sendungen "Die große Chance" soll Marolt beachtliche 100.000 Euro Gage bekommen, ein Fakt der auch Mitjuror Peter Rapp nicht ganz egal sein dürfte: Auf Facebook meinte er etwas fassungslos "er habe für seinen ersten Auftritt beim ORF lediglich 250 Schillinge bekommen und würde nach 50 Jahren Showbusiness weniger Gage als das Jungmodel erhalten." Rapp meinte aber auch versöhnlich: "Ich bin trotzdem zufrieden mit meiner Gage..."

Mal sehen wie sich Larissa Marolt, deren Modelaktivitäten großteils aus Austrias Next Topmodel (hat nichts mit der bundesweiten Modelwahl "Österreichs Nächstes Topmodel" zu tun) und Germanys Next Topmodel bestanden haben, als Jurorin schlagen wird. Showqualitäten hat die 20-jährige allemal, wie man im Dschungelcamp erleben durfte.

Foto: Model & Schauspielerin Larissa Marolt mit ihrem Vater Heinz Anton Marolt

Fotocopyright: privat/Familie Marolt

Donnerstag, 24. April 2014

Casting für den Elite Model Look in Wien

Der Elite Modellook ist weltweit gesehen der größte Modelcontest. Auch in Österreich ist der Wettbewerb sehr populär und wird von der bekannten Wiener Modelagentur Stellamodels gehostet.

Für alle potenziellen Newcomer-Models, die mit Hilfe des Elite Model Looks eine internationale Karriere starten wollen, gibt es diesen diesen Sonntag (27.04 - Start 14h) wieder ein Elite Model Look Austria CASTING IN WIEN im Fashion TV Cafe Vienna (Oper)

Die Teilnahme ist einfach und unkompliziert: kommt ohne Anmeldung vorbei steigt auf den Laufsteg und überzeugt die Jury, dass ihr das Zeug für die nächste Runde des bekannten Modelcontests habt! Also Jungs und Mädchen kommt vorbei. Dresscode: Jungs und Mädchen in Jean und Shirt + Mädchen mit High Heels & dezent geschminkt.

Montag, 14. April 2014

Sean Penn`s Tochter nackt im Magazin "Treats"


Dylan Penn (22), die bezaubernde Tochter von Sean Penn (53), hat mit Nacktheit offenbar kein Problem, lehnte aber ein Angebot des Playboy ab. Für das Magazin "Treat" zeigt die 22-jährige Schönheit jetzt aber wie Gott sie schuf...

In der aktuellen Ausgabe des Magazines sieht man den schönen Schauspiel-Spross als Model nur mit goldenen Ketten bekleidet. Es sind nicht Dylan Penns erste Gehversuche als Model, aber es ist wohl ihr bisher gewagtester Ausflug in die Modelwelt.

"Ich fühle mich geehrt, auf dem Cover von „Treats!“ zu sein", schwärmte sie gegenüber dem vierteljährlich erscheinenden Luxus-Magazin. "Das war eine Erfahrung, die ich niemals vergessen werde."

Fotocopyright: TONY DURAN / TREATS MAGAZINE

Sonntag, 13. April 2014

Kate Moss mit eigener Kollektion für Topshop


Kate Moss und Topshop präsentieren mit der Frühjahr/Sommer 2014 Kollektion eine eklektische Linie, die den unverwechselbaren Vintage-Style der britischen Modeikone widerspiegelt. Gemeinsam mit den Design- und Buying-Teams von Topshop hat Kate Moss ihre Vorgängerkollektion modernisiert.

Das Ergebnis zeigt eine noch hochwertigere Linie, die die Position des Models als wahre britische Modeikone bestätigt. Die Kollektion ist in allen Topshop Stores und online unter Topshop.com erhältlich. Neue Vertriebspartner sind Net-a-Porter.com, die Nordstrom Stores und Nordstrom.com.

Die erste Haupt-Designkategorie ist Balearic Dressing – eine Hommage an Kates Vorliebe für die balearischen Inseln. Die Linie umfasst bestickte Smock-Tops sowie Seidenblusen und einen weißen Kaftan, der auf einem Vintage-Design basiert, das Moss selbst jeden Sommer trägt. Das markante Aztekenkleid zeigt eine Handmade-Ästhetik.

Das bestickte Seidenkleid – oberschenkel- oder knöchellang – ist in Cream und Black erhältlich. Pajama Dressing ist ein vollkommen neues Element innerhalb der Kate Moss Topshop Linie.

Seidensatin aus dem Londoner Soho zeigt zwei verschiedene Prints: ein dezent verzerrtes Blumendesign und ein lebendiges, orientalisch inspiriertes Blumenmuster. Beide Prints sind auf hoch geschnittenen Hosen, Blusen und einem ultimativen Pyjamamantel zu sehen.

Cocktail Hour ist kokett und sexy – mit Kleidern, die an den Oberschenkeln enden oder bodenlang sind. Vintage-Effekte, opulente Abschlüsse und Details wie Spinnennetz-Perlenstickereien, Pailletten-Säume und Crepesatin-Splicings verleihen den Designs eine verführerische Deluxe-Optik. Tailoring Noir ist eine wunderschöne Auswahl eleganter Smokings und Anzughosen in Schwarz und Schwarz-Gold-Metallic-Mischungen. Darüber hinaus sind ein fließendes, metallisches Lamé-Kleid und Lamé-Shirts mit Blumenprints eine schicke Alternative zum klassischen, eleganten Outfit an Sommerabenden.

Kates Weiterentwicklung als Designerin wird in dieser Premium-Kollektion bei der Auswahl luxuriöser Stoffe offenbart, darunter Seidenchiffon aus dem Londoner Soho, Goldlamé aus Italien und verführerische Spitze aus Indien. Abschlüsse und Details wie Handnähte und Perlenbesatz sind weitere Luxus-Highlights, die in einem von Hand mit Perlen besetztem Kleid gipfeln, das exklusiv auf Topshop.com und Net-a-Porter.com zum Preis von £600 erhältlich ist.

Die Stücke aus der Serie „More Kate“ sind Designs, die auf Kates persönlicher Garderobe basieren und gesellen sich zu vintage-inspirierten Teilen, die das Model selbst nur schwer beim Shoppen in Second-Hand-Stores findet, da zum Beispiel die Spitze gerissen ist oder die Pailletten abgefallen sind. Kate war es wichtig, dass diese Produkte ihre Kollektion in dieser Saison ergänzen.

Fotocopyright: Topshop

Halo-Halsketten von Daisy London für gutes Karma

So sehen Glücksgefühle aus: Mit der neuen Kollektion "Halo" knüpft Daisy London an den Chakra-Trend an und hängt buddhistische Energie-Symbole an stylishe Ketten. Wie bei den beliebten Armbändern des britischen Schmucklabels können Trägerinnen auch bei den Halo-Halsketten ihr Glücksmotiv auf ihren Typ oder zum Outfit abstimmen. Die Kollektion zeigt sich dabei besonders vielfältig: Mehr als hundert Motive, zwei Kettenlängen und drei Halterungen können nach dem Mix-and-Match-Prinzip kombiniert werden. Wer sich

nicht entscheiden kann, trägt die 45 und 75cm langen Ketten in Rosegold, silbern oder vergoldet übereinander - und wechselt die Motive. Zusätzlich zu den sieben Chakren sind auch beliebte Glückssymbole wie Herzen, Schmetterlinge und Kleeblätter erhältlich, die an ganz besondere Momente und Menschen erinnern.

Must-Have und Promi-Liebling

Die Halo-Ketten sind bereits der Hit bei Promis auf der ganzen Welt: Topmodel Cara Delevigne und Starlet Rita Ora tragen die Daisy London-Chakren als Freundschaftsketten. Moderatorin Alexandra Maurer verbindet Kronen- und Wurzel-Chakra für innere Balance. "Ich liebe die Halsketten von Daisy London - wunderschön", schwärmt die Stilikone, die bei Instagram, Twitter und Facebook regelmäßig ihre ausgefallensten Outfits postet.

Und auch Sienna Miller, Katy Perry und Beyonce, die mit dem Song "Halo" bereits 2009 die Charts gestürmt hat, sind Daisy London-Fans. Der filigrane Schmuck passt perfekt zur Mode und zum Lifestyle-Trend der verspielten Spiritualität. Laut buddhistischer Lehre steuern sieben Energiezentren, sogenannte Chakren, den Menschen und sein Wohlbefinden. Mit den verspielten Halo-Halsketten setzt Daisy London die sexy Sinnsuche fort. und vertraut auf die einfache Zauberformel aus natürlicher Schönheit und innerer Balance für das perfekte Fashion Karma. Die Kollektion ist erhältlich in ausgewählten Schmuck- und Juweliergeschäften. Einzelne Münzen kosten ab 39 Euro, Ketten mit Münze sind ab 89 Euro erhältlich. Weitere Infos: www.daisyjewellery.com (http://www.daisyjewellery.com)

Samstag, 12. April 2014

Essstörungen auch bei Männern ein Thema!


Junge Männer mit Essstörungen bekommen nicht die Hilfe und Unterstützung, die sie brauchen. Verantwortlich dafür ist laut einer Analyse der University of Oxford http://ox.ac.uk und Glasgow http://gla.ac.uk , dass diese Krankheiten als "Frauenkrankheiten" wahrgenommen werden.

Männer werden bei Anorexie und anderen Essstörungen zu selten diagnostiziert und entsprechend behandelt - und das, obwohl sie ein Viertel der Erkrankten ausmachen. Entscheidend für das Erkennen der Erkrankungen sind laut einem Bericht des Fachmagazins BMJ Open http://bmjopen.bmj.com medizinisches Fachpersonal, Ärzte und Lehrer.

Diagnose bei Männern

Die Forscherinnen Ulla Raisanen und Kate Hunt interviewten 39 junge Menschen zwischen 16 und 25 Jahren über ihre Erfahrungen mit der Diagnose, Behandlung und der Unterstützung bei Essstörungen. Zehn der Teilnehmer waren Männer. Sie gehen davon aus, dass Essstörungen bei jungen Männern zu selten diagnostiziert, behandelt und auch zu wenig erforscht werden.

Verantwortlich dafür ist zum Teil, dass sich die Betroffenen der Symptome selbst nicht bewusst sind. Das gelte auch dann, wenn sie tagelang nichts essen oder zwanghaft Kalorien zählen. "Männer scheinen vor allem Probleme damit zu haben zu erkennen, dass sie unter einer Essstörung leiden. Verantwortlich dafür ist, dass allgemein angenommen wird, dass Essstörungen allein oder vor allem ein Problem von Frauen sind", so die Expertinnen.

Oft falsches Idealbild

Einer der Teilnehmer gab an, dass er glaubte, dass nur fragile Mädchen von Essstörungen betroffen seien. Ein anderer meinte, Essstörungen seien etwas, das Mädchen bekämen. Einem anderen wurde von seinem Arzt geraten, sich wie ein Mann zu verhalten. Wieder andere führten an, dass sie lange auf die Überweisung an einen Facharzt warten mussten und es immer wieder zu falschen Diagnosen kam.

"Die Männer brauchen auch erst einmal den Mut, mit jemandem zu sprechen und sich medizinische Hilfe zu holen", betont Raisanen. Laut Leanne Thorndyke von der Hilfsorganisation Beat http://b-eat.co.uk geraten immer mehr Menschen wegen ihres Körperbildes unter Druck. Und dazu gehörten offensichtlich auch die Männer.

Bilder von männlichen Stars und Models in Zeitschriften erhöhten den Druck, einen perfekten Körper haben zu sollen. Jungen und Männer wollen daher mehr Gewicht haben und mehr Muskeln. Die Menschen werden laut der Expertin jeden Tag von allen Seiten mit Bildern konfrontiert. Das habe es so vor einigen Jahren nicht gegeben. Diese Bilder könnten negative Auswirkungen auf manchen Menschen haben.

Fotocopyright: Redaktion

Freitag, 11. April 2014

Michelle Williams als neues Louis Vuitton Aushängeschild


Starfotograf Peter Lindbergh setzte für die neue Louis Vuitton Kampagne die US-Schauspielerin Michelle Williams in Szene. Bereits zum zweiten Mal war Williams das Werbegesicht der Nobelmarke.

Im Mittelpunkt der neuen Kampagne stehen die drei zeitlos femininen Bags namens Capucines, Alma und Lockit aus Taurillon Leder, Epi Leder und feinstem Kaschmir-Leder. Der Kampagnenstart ist für Mai dieses Jahres geplant.

Die Schauspielerin kennt man aus Filmen wie Brokeback Mountain (2005), Synecdoche, New York (2008), Shutter Island (2010) oder My Blue Valentine (2010). Für die Darstellung als Marilyn Monroe in My Week with Marilyn erhielt die Aktrice einen Golden Globe und ihre dritte Oscar Nominierung.

Fotocoptyright: Louis Vuitton

eBay.at präsentiert den ersten Fashion-Monitor


Trend-Ranking der Österreicherinnen: Flache Schuhe, Frühlingsstiefel, Spitze
- Herren wollen Damen in Midi-Röcken und transparenten Teilen sehen
- Bundesländer-Auswertung: Burgenländer besonders modebewusst
- 76 Prozent kaufen Mode online: Online-Marktplatz eBay mit riesigem Angebot im Bereich Mode und Accessoires

Mit dem Frühlingsbeginn kommen nun endlich die warmen Monate auf uns zu: Die Lebensgeister erwachen, man will wieder raus - und hat auch Lust auf neue Mode. Der weltweit größte Online-Marktplatz eBay präsentiert nun den ersten Fashion-Monitor, der zeigt, welchen internationalen Trends die Österreicher in dieser Saison folgen möchten und welchen nicht. Außerdem wurde erhoben, wie viele Österreicher sich jede Saison neu einkleiden, welche Artikel quartalsweise neu gekauft werden und wie viel Mode und welche Teile im Internet bestellt werden. Für den aktuellen eBay.at Fashion-Monitor wurden von meinungsraum.at 500 Österreicher befragt.

Monika Klopf, Sprecherin von eBay in Österreich: "Kleidung und Accessoires werden vermehrt online gekauft - bereits von drei Viertel der Österreicher. Beim Online-Marktplatz eBay werden allein in Österreich pro Stunde rund 46 Artikel aus dem Bereich Kleidung und Accessoires verkauft, Millionen von Artikeln sind ständig erhältlich. Bei eBay - das mittlerweile kein Auktionshaus mehr ist, sondern wo Verkäufer über 75 Prozent Neuware zum Fixpreis anbieten - ist die Kategorie Mode und Accessoires neben Elektronik eine der beliebtesten Kategorien. eBay ist daher Experte, wenn es um Mode geht - lässt aber auch gerne, wie in der aktuellen Studie, die Österreicher zu Wort kommen."

Trend-Ranking: Ladies' Must-haves der neuen Saison - und die Meinung der Männer

Im Rahmen des eBay.at Fashion-Monitors wurden die Österreicher unter anderem befragt, welche ihre liebsten Damenmoden-Trends der nun beginnenden Saison Frühjahr/Sommer 2014 sind. Die Top fünf Trends, die die Österreicherinnen in der neuen Saison tragen wollen, sind:

1) Flache Schuhe (45 Prozent der Damen)
2) Frühlings-/Sommerstiefel (23 Prozent)
3) Spitze (21 Prozent)
4) Ex aequo: Midi-Röcke (16 Prozent) und metallische Farben wie Gold, Silber, Kupfer (ebenfalls 16 Prozent)

Am wenigsten Zuspruch unter den neuen Trends finden Hosenröcke (sogenannte Culottes), nur 6 Prozent der Damen wollen sich darin zeigen. Auch Strohhüte und Overalls (nur für je 7% tragbar) und Ethnomuster (8% Zustimmung) sind in den Augen der Österreicherinnen nicht die heißesten Trends.

Auch die Herren der Schöpfung wurden befragt, worin sie ihre Partnerinnen in dieser Saison am liebsten sehen wollen. Eindeutiger Sieger ist hier der sehr weibliche Midi-Rock, den 22 Prozent der Herren gut finden. Mit Stiefeln für die warme Jahreszeit können sich Männer (17%) fast gleichermaßen gut wie Frauen (23%) anfreunden. Wenig überraschend ist, dass frau den Herren auch in transparenten Teilen gut gefallen würde (16%). Eine Erleichterung für so manche Dame: Flache Schuhe werden von der Männerwelt - entgegen einer weitverbreiteten Annahme - durchaus gerne gesehen, 16 Prozent finden diese sogar sehr gut. Echte Abturner sind hingegen weiße Schuhe oder Overalls (finden nur je 2 Prozent der Männer gut). Auch mit Pünktchen- oder Ethnomuster können nur die wenigsten Herren etwas anfangen (je 3%).

Drei Viertel der Österreicher kaufen regelmäßig Mode nach den aktuellen Trends

Der eBay.at Fashion-Monitor zeigt, dass drei Viertel (74%) der Österreicher jede Saison Mode nach den aktuellen Trends kaufen. Bei fast der Hälfte der Österreicher (47%) wandern jede Saison neue Oberteile wie T-Shirts und Tops in den Kleiderschrank, ähnlich viele Trendsetter besorgen immer die aktuellsten Schuhe (46%). Auch bei Hosen oder Shorts wollen die Österreicher immer up to date sein - 43 Prozent sind auch untenrum jede Saison top aktuell gekleidet. Die Damen sind, klischeegemäß, hier noch etwas modebewusster: Von ihnen kaufen sogar 58 Prozent jede Saison neue Tops und Shirts, 51 Prozent brauchen immer die tollsten Schuhe. Nur bei wenigen Dingen haben die Herren die Nase vorne: 17 Prozent von ihnen wollen jede Saison die neuste modische Sportausrüstung (nur 8 Prozent der Damen), und auch bei der Unterwäsche wechseln Herren - erstaunlicherweise - öfter saisonal als Damen (24 vs. 20%).

Drei Viertel (76%) kaufen Fashion im Internet

Monika Klopf: "Drei Viertel der Befragten denken beim Mode-Kauf ans Internet. Kein Wunder, sind doch bei Online-Shops wie eBay auch Vorteile wie Bequemlichkeit, grenzenlose Auswahl, Verfügbarkeit rund um die Uhr, einfacher Preisvergleich etc. gegeben. Außerdem erlaubt es eBay Modebegeisterten, internationale Trends zu bekommen, bevor diese im örtlichen Geschäft erhältlich sind, oder Marken, die in der lokalen Einkaufsstraße nicht zu kriegen sind."

Der eBay.at Fashion-Monitor zeigt, dass Damen besonders alle Art von Oberbekleidung schon online gekauft haben bzw. an einen Online-Kauf denken: Shirts und Tops (52%), Pullis und Westen (39%) sowie Jacken (38%). Bei den Herren führen auch Shirts und Tops das Online-Ranking an (39%), hier folgt allerdings Sportausrüstung (34%). Eher selten werden - von beiden Geschlechtern - Business-Outfits und Kopfbedeckungen online gekauft.

Die Bundesländer-Auswertung: Burgenländer besonders modebewusst

Die Studie zeigt, dass die Burgenländer besonders modebewusst sind. 94 Prozent von ihnen kaufen jede Saison zumindest einzelne Teile neu. Auch nahe am Puls der Zeit sind die Vorarlberger, hier kaufen 91 Prozent immer nach den neuesten Trends. Mit 84 Prozent saisonaler Trendjäger liegt Salzburg auf Platz drei. Längerfristig und weniger saisonal denken in Sachen Mode die Niederösterreicher, Wiener und Steirer. Hier kaufen 37, 29 bzw. 27 Prozent, nicht jede Saison neue Kleidungsstücke.

Der liebste Trend der kommenden Saisonen variiert auch nach Bundesländern: Die Burgenländerinnen mögen von allen kommenden Trends Pünktchen-Muster am liebsten und weit überdurchschnittlich (41%). Frühlings- bzw. Sommerstiefel sind der liebste Trend der Salzburgerinnen (44%) Flache Schuhe sind der liebste Trend der Damen in allen anderen Bundesländern.

Über die Studie:
Der eBay.at Fashion-Monitor wurde von meinungsraum.at mittels Online-Befragung an 500 Österreichern durchgeführt und ist repräsentativ für alle Österreicher ab 16 Jahren. Die Erhebung wurde von 28. Februar bis 3. März 2014 durchgeführt.

Über eBay
eBay zählt mit 128 Millionen aktiven Nutzern zu den größten Online-Marktplätzen weltweit und verbindet die Menschen mit den Dingen, die sie brauchen und mögen - jederzeit und überall. Das ständige Angebot auf dem weltweiten eBay-Marktplatz umfasst mehr als 500 Millionen Artikel von privaten und gewerblichen Verkäufern. Bei der Mehrheit der Artikel handelt es sich um Neuware, die zu Festpreisen angeboten wird. Mit mobilen Apps, die in 190 Ländern erhältlich sind, bietet eBay einfachen Zugriff auf Waren von regional ansässigen Händlern ebenso wie von Anbietern aus der ganzen Welt. Durch branchenspezifische Einkaufswelten wie eBay Fashion und eBay Motors schafft eBay auf einzelne Kategorien individuell zugeschnittene Einkaufserfahrungen. Verkäufer können über eBay ihre Artikel Verbrauchern in der ganzen Welt über eine Vielzahl von Kanälen anbieten - online, mobil und stationär. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ebay.at sowie http://www.ebay.com .

Fotocopyright: Ebay Österreich

Donnerstag, 10. April 2014

Topmodel of the World 2014 in Ägypten


In Ägypten finden zurzeit gerade die Vorbereitung für die Wahl "Topmodel of the World 2014" statt. Die rund 50 Teilnehmerinnen aus aller Welt werden professionell auf das Grand Final vorbereitet, haben neben Laufstegtrainings aber auch viel Spass und jede Menge Promotiontermine.

Kooperationspartner des Bewerbes ist auch die deutsche Agentur Euromodel vom bekannten deutschen Agenturchef William Balser, der mit seiner Lebensgefährtin, der beliebten TV und Radiomoderatorin Liane Wirzberger auch live vor Ort mit dabei ist und Teil der internationalen Jury sein wird.

Für Deutschland geht Alina Moch von Euromodels an den Start. Die österreichische Teilnehmerin Anna-Maria Jurisic hatte auf die Teilnahme am Weltfinale verzichtet.

Fotocopyright: privat

STUDIOLINE PHOTOGRAPHY ROLLT DEN ROTEN TEPPICH AUS!


Im April wird es so richtig glamourös bei Studioline Photography. Anlässlich des 20. Geburtstags der Zeitschrift GALA können sich Kunden beim exklusiven „GALA SELECT Shooting by Studioline Photography“ ganz besonders aufregend ablichten lassen. Für Abonnentinnen des Premium-People-Magazins ist das Shooting sogar kostenlos.

Der Look ist anders, der Style besonders, die Optik überrascht – anlässlich des 20-jährigen GALA-Jubiläums hat Studioline Photography ein exklusives Shooting entwickelt. Es wird glamourös und aufregend wie nie zuvor. Die Teams von Studioline Photography sind natürlich immer hoch motiviert, das persönliche Foto-Gen eines jeden Kunden zu wecken und dessen schönste Seite für die Ewigkeit festzuhalten. Zum GALA-Geburtstag bemühen sich alle Fotografen aber ganz besonders, dass sich die Kunden wie echte Fotomodelle und Stars fühlen.

Mit dem „GALA SELECT Shooting“ hat Studioline Photography etwas kreiert, was das Premium-People-Magazin seit 20 Jahren in Perfektion mit internationalen und nationalen Stars praktiziert: Menschen, Mode und Lifestyle in der schönsten Form einfangen und abbilden. Ab 10. April kann sich jeder Kunde in allen Studios von Studioline Photography wie ein kleiner Teil dieser Glamourwelt fühlen.

Extra hierfür hat die Kreativdirektorin von Studioline Photography, Caroline Lund, tolle, modische Accessoires wie Hüte, Ketten und Tücher zusammengestellt. In dem hochwertigen Lookbook zur Aktion können sich die Kunden vor dem Shooting inspirieren lassen. Für besonders lässige und extravagante Posen gibt es natürlich einfühlsame Hilfestellungen von den Fotografen, damit sich die Kunden bei ihrem Shooting wie immer wohl fühlen – denn das kann man auf den Fotos am Ende sehen.

Weitere Highlights: Das gesamte Shootingevent dauert ganze 90 Minuten und beginnt mit einem Begrüßungsdrink und einem Make-up by „MAC“. Beim Shooting vor verschiedenen Hintergründen entstehen etwa 60 bis 80 Aufnahmen, darunter auch ein Vorher-Foto sowie ein Red-Carpet-Bild. Neben den umwerfenden Fashion-Beauty-Fotos, die die Kunden einzeln oder auch in attraktiven Sparpaketen erwerben können, gibt es beim „GALA SELECT Shooting“ auch noch eine kleine Geschenktasche mit nach Hause.

Abonnentinnen der Zeitschrift GALA können in allen 46 Fotostudios in ganz Deutschland kostenlos am „GALA SELECT Shooting“ im Wert von 89 Euro teilnehmen. Alle anderen Kunden bekommen das Shooting zu einem attraktiven Preis von nur 39 Euro. Es lohnt sich also, ab dem 10. April bei den Fotoprofis von Studioline Photography einen Termin zu vereinbaren oder auch einfach vorbei zu schauen, um sich einmal wie ein Star zu fühlen.

Mehr über Studioline Photography unter: www.studioline.de

Foto-Copyright: Studioline Photography

Mittwoch, 9. April 2014

Slowakisches Bikinimodel ermordet ihren Ex-Lover


Sie ist eine strahlende Schönheit, Mitte 20 und verdrehte im den Kopf: Das slowakische Bikinimodel Mayka Marica Kukucova (24) war mit dem 48-jährigen Juwelenhändler Andrew Bush einige Zeit liiert. Doch der 48-jährige verliess die junge Schönheit für eine noch Jüngere.

Die russische Studentin Maria (20) kam gemeinsam mit ihm nach einem Urlaubstrip in die Villa an der Costa del Sol zurück – dort wartete jedoch das Model im Pyjama auf ihren Ex-Lover. Die Polizei ist sich sicher, dass die Slowakin zuvor in die Villa eingebrochen war. Sie könnte dort sogar einige Tage auf der Lauer gelegen haben.

Als die Russin die wütende Ex erblickte floh sie aus dem Haus. Bush wollte die Situation bereinigen und mit seiner Ex-Geliebten ein klärendes Gespräch führen. Doch dann fielen 3 Schüsse in der Villa.

Nach der Tat vergangenen Samstag flüchtete Kukucova zunächst. Am Dienstag stellte sie sich in ihrem Heimatort Nová Bošáca der Polizei, nachdem der internationale Fahndungsdruck zu groß wurde. Sie kam sofort ins Gefängnis und behauptet jetzt von Bush schwanger zu sein.

Fotocopyright: Youtube-Video

Montag, 7. April 2014

Topmodels mit Zeitreise in die 60 er Jahre


Modeshows gibt es ja wie Sand am Meer. Aber bei der Show des Haute Couture Wien waren die besten Zutaten beisammen: Im Stil der 60-er Jahre flanierten die Jademodels Topmodel-Schönheiten Anicca Egger (Kärntens Nächstes Topmodel 2013), die Slowakin Victoria Belicka sowie das große deutsche Model-Talent Lena Jäger über den roten Teppich.

Der Pret a Porter mit den neuesten Kollektionen des Haute Couture Wien, inklusive US-Stardesigner Elie Tahari oder Carolina Herrera New York (deren offizieller Vertreter das Haute Couture Wien ist) war ganz im Stile der 60 er Jahre gehalten. Vor einem elitären, ausgewählten, Publikum präsentierten die 3 Topmodels die edlen Fashion-Highlights zu einer Live-Moderation von HCW-Geschäftsführer Roland Posch.

Auch dank seines fachlichen Know Hows erfuhr man bei diesem interessanten Event weitaus mehr über die Herkunft der Mode als bei üblichen Shows. Für das Rahmenprogramm sorgte die Opernsängerin Mina Kovac, die einige Arien zum besten gab und dabei am Klavier live begleitet wurde.

Beim anschließenden Get together standen die 3 Jademodels-Schönheiten noch für persönliche Gespräche und Fotos zur Verfügung.

Fotocopyright: Jademodels

Donnerstag, 3. April 2014

Kärntner Jungmodel für Victorias Secret gebucht!


Den Namen Nadine Leopold sollte man sich merken. Die 20-jährige Kärntnerin, die bei der Agentur Tempomodels in Wien unter Vertrag steht und von Michael Olajide gecoacht wird, hat das geschafft wovon viele Mädchen träumen.

Sie wurde vom Luxus-Dessouslabel Victorias Secret gebucht. Zwar ist die 20-jährige keine der offiziellen Engel und wird auch bei den offiziellen Modeshows nicht zu sehen sein, aber immerhin in den aktuellen Katalog des Labels hat es die blonde Schönheit geschafft.

Schon so manches Model hatte nach einem Katalogshooting dann auch die Chance bei den offiziellen Shows zu schaffen. Und wer weiss, vielleicht gelingt dieser absolute Durchbruch auch der Kärntnerin?

Fotocopyright: Victorias Secret

Mittwoch, 2. April 2014

Elke Freytag mit Show über den Dächern Wiens


Angefangen hat sie als Architektin, heute ist Elke Freytag eine in Österreich bekannte und angesehene Designerin. In der Skylobby im 13. Stock des IBM Client Center fand am Freitag jetzt eine Show der extravaganten Wienerin statt.

Unter dem Titel „Next Glam” präsentierte Modemacherin Elke Freytag ihre aktuelle Frühjahrskollektion: "Figurbetonte, raffinierte Modelle für das Office oder die City der Businessfrau von heute", so beschreibt Freytag ihre Kollektion.

"Fashion war immer meine Passion, ich habe schon mit acht Jahren für meine Barbie Kleider genäht”, erinnert sich die Künstlerin. Die neue Abend-Kollektion, gibt es ab sofort in der Boutique (Lindengasse 14, 1070 Wien) käuflich zu erwerben.

Fotocopyright: Lawrence Allrounder

Kunst von Menschenaffen wird zu Mode


Weltweit einmalig: Modelabel ajoofa bringt mit einer außergewöhnlichen Idee Mensch, Tier und Naturschutz in Sachen Mode zusammen!

Im April 2014 bringt ajoofa (Art Joins Organic Fashion) die zweite Kollektion aus fairen und ökologischen Materialien, die durch den Verkauf den Artenschutz unterstützen, auf den Markt.

Tiere, die aus verschiedenen Gründen nicht in Freiheit leben können, werden heute mit Enrichment Angeboten beschäftigt. Um alle Sinne und Eigenschaften anzusprechen, werden die Tiere mit einfachen Strohballen, Ästen, Jutesäcke und Pappkartons bis hin zu kompliziert gebauten Futterapparaturen auf Trab gehalten. Ein abwechslungsreicher Alltag ist somit sicher gestellt.

Ein paar wenige Tiere nehmen Angebote mit Farbe und Papier zu spielen wahr. Dabei entstehen Kunstwerke, die ajoofa als Design-Grundlage für seine Motive verwendet.

Jane Goodall wird im April 80 Jahre alt. Keine Person steht mehr für die Erforschung und den Erhalt der Schimpansen. Obwohl sie den Dschungel und die Tiere so sehr liebt, hat sie sich vor über 30 Jahren entschlossen, genau diesen zu verlassen. Seitdem klärt sie Menschen überall auf der Welt über Tier-, Natur- und Artenschutz auf. Damit ist sie zur bekanntesten Primatenforscherin und Verfechterin der Rechte von Tier und Umwelt geworden.

Anlässlich ihres Geburtstages hat sich ajoofa und das Jane Goodall Deutschland Institut zu einer Kooperation zusammengeschlossen. Ab 2014 unterstützt ajoofa durch zwei Motive der Kollektion die Jane Goodall Projekte.

Alle Shirts werden bei ajoofa fair, nachhaltig und ökologisch hergestellt. Das Label ist GOTS (Global Organic Textile Standard) zertifiziert. Jedes verkaufte Shirt unterstützt mit 5% ein ausgewähltes Tier-, Natur- und Artenschutz-Projekt. 2% gehen an den „Künstler“ um eine Fortführung der Beschäftigung zu unterstützen. Eine aktuelle Händlerliste und den ajoofa Webshop finden Sie unter www.ajoofa.com.

Fotocopyright: Ajoofa

Montag, 31. März 2014

Modenetzwerk präsentiert Jung-Designer


Am 5.4. 2014 von 14-20 Uhr präsentiert modenetzwerk drei internationale Newcomer-Designer in München. Die Veranstaltung findet im Studio 13 in der Steinheilstr.13 in 80333 München statt.

Highlight ist um 15 Uhr eine Modenschau, in der die Key Pieces der Kollektionen gezeigt werden. Neben Musik von DJ Bobby Evs wird eine Ausstellung ausgewählter Fotographien des Künstlers Markus Amon die Veranstaltung begleiten.

Über modenetzwerk: modenetzwerk hat 2009 erstmalig eine Plattform für junge, talentierte Nachwuchsdesigner geschaffen. modenetzwerk hat es sich zum Ziel gemacht, junge Designer zu fördern und bei ihrer Vermarktung zu unterstützen. Dies erfolgt durch Beratung und den aktiven Vertrieb ihrer Kollektionen, online und stationär.

Foto / Quelle: www.mode-netzwerk.de